Jahr: 2013

Denkmalgeschütztes Haus kaufen und sanieren

An ihrer Plakette an der Fassade sind denkmalgeschützte Gebäude in der Regel sofort zu erkennen. Wer darin wohnt, kann sich darüber freuen, dass er schützenswerten Wohnraum sein Eigen nennen darf. Dann stehen entweder Teile des Gebäudes oder das gesamte Haus unter Denkmalschutz. Zur Freude gesellen sich jedoch häufig noch ein wenig Frust und Verdruss, da beim Umbauen oder Sanieren stets die Denkmalschutzbehörde ein Wort mitredet. Sie bestimmt letztlich, wie das Haus saniert werden darf.

denkmalgeschütztes Fachwerkhaus

WeiterlesenDenkmalgeschütztes Haus kaufen und sanieren

Spachtelmassen – vielseitige Helfer auf dem Bau

Im Fachhandel sind eine Vielzahl unterschiedlicher Spachtelmassen erhältlich. Sie werden zum Renovieren oder Sanieren vielfältig verwendet: Für Fliesen oder Gipskartonplatten, für Kellerwände oder den Boden, für Holz oder Metall. Bei dieser Vielfalt ist es nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Hier erfahrt ihr, welche Spachtelmassen es gibt und für welche Bereiche sie sich eignen.

Spachtelmassen
Foto: Rigips

WeiterlesenSpachtelmassen – vielseitige Helfer auf dem Bau

Faserzementplatten für Dach und Fassade

Faserzement ist ein Baustoff mit langer Tradition, wurde er doch bereits Ende des 19. Jahrhunderts erfunden. Allerdings haben Faserzementplatten auch für zahlreiche Negativschlagzeilen gesorgt, weil zur Herstellung lange Zeit Asbestfasern verwendet wurden.

Wer sein Dach oder seine Fassade heute mit dem Baustoff versehen möchte, muss keine Gesundheitsgefahren mehr befürchten, allerdings sind die asbestverseuchten Platten noch in zahlreichen Gebäuden verbaut. Das wird dann ein Problem, wenn die Fasern freitreten, weshalb die Entsorgung von Fachfirmen vorgenommen werden muss.

Faserzementplatten Industriebauten

WeiterlesenFaserzementplatten für Dach und Fassade

Barrierefreies Bauen – Grundlagen und Förderung

Weil das Alter keine großen Sprünge mehr zulässt oder weil man durch einen Unfall oder eine Krankheit an einen Rollstuhl gefesselt ist – es gibt viele Gründe, warum man sich mit dem barrierefreien Bauen und Wohnen beschäftigen muss. Oft kommt es plötzlich, doch älter werden wir alle. Auch wer sich heute noch fit und beweglich fühlt, sollte daran denken, dass sich das irgendwann ändert.

barrierefrei wohnen

WeiterlesenBarrierefreies Bauen – Grundlagen und Förderung

Fliesen legen – Anleitung für Anfänger

Fliesen gehören nach wie vor zu den beliebtesten Bodenbelägen in Wohnräumen. Besonders im Zusammenspiel mit Fußbodenheizungen können sie ihre Vorteile ausspielen. Zudem gibt es Fliesen in allen erdenklichen Farben und Dekoren.

Da Fliesen verlegen aber nicht so einfach ist wie zum Beispiel das Verlegen Klicklaminat oder Klickparkett, scheut der Laie jedoch meist davor zurück. Die vorliegende Anleitung zum Fliesenlegen gilt nur für den Innenbereich. Sollen Fliesen im Außenbereich verlegt werden, müssen weitere Maßnahmen zur Vermeidung von Rissen, Ausblühungen und Feuchteschäden ergriffen werden.

Fliesen legen
Fliesen legen

WeiterlesenFliesen legen – Anleitung für Anfänger

Brandschutz – sichere Häuser und Wohnungen

Brandschutz ist etwas, worüber sich viele Menschen erst Gedanken machen, wenn es zu spät ist. Viel schlimmer als der materielle Verlust ist dann der Schaden an Mensch und Tier. Jedes Jahr müssen unzählige Menschen einen vermeidbaren Tod sterben, der bei entsprechenden Maßnahmen ganz einfach verhindert werden können. Zu den Brandschutz-Maßnahmen zählen solche, die das Entstehen des Feuers verhindern bzw. dessen Ausbreitung verlangsamen, aber auch welche, die im Brandfall für schnelle Hilfe sorgen.

Brandschutz Feuer Kind
Feuer gehört nicht in die Hände kleiner Kinder

WeiterlesenBrandschutz – sichere Häuser und Wohnungen

Unterdeckbahn & Unterspannbahn – Unterschiede und Einsatzgebiete

Wer ein Steildach mit Betonpfannen oder Dachziegeln decken möchte, kommt meist ohne Unterspannbahn oder Unterdeckbahn nicht aus. Doch was ist der Unterschied? Wann kommen Unterdeckbahnen und wann Unterspannbahnen zum Einsatz? Belüftete und unbelüftete Dachkonstruktion sowie diffusionsoffene und diffusionshemmende Bahnen sind hier die Stichworte, die im Folgenden näher erläutert werden sollen.

Unterdeckbahn Unterspannbahn

WeiterlesenUnterdeckbahn & Unterspannbahn – Unterschiede und Einsatzgebiete

Schüttdämmung – Boden ausgleichen und dämmen im Altbau

Schüttdämmung

Wenn es darum geht, die oberste Geschossdecke warm zu verpacken und Unebenheiten auszugleichen, ist sicher eine Schüttdämmung erste Wahl. Dabei werden Dämmstoffkörnungen lose zwischen die Balken geschüttet, weshalb hier auch von loser Schüttung gesprochen wird.

Zum Einsatz kommen hauptsächlich Blähton und Blähperlit, aber auch andere Schüttungen aus Polystyrol-Hartschaumgranulat, Mineralwolle, Schaumglas, Korkgranulat, Holzfasern, Wiesengras, Seegras, Flachs, Rohrkolben, Zellulose oder Hanffasern sind denkbar.

WeiterlesenSchüttdämmung – Boden ausgleichen und dämmen im Altbau

Mit einer Photovoltaik-Anlage selbst Strom erzeugen

Strom ist ein kostbares Gut, das erfahren wir jedes Jahr spätestens bei der Nebenkostenabrechnung, wenn saftige Nachzahlungen auf uns zukommen. Meist wird Strom heutzutage noch in großen Kraftwerken mit Hilfe von Kohle, Erdgas oder Erdöl erzeugt.

Diese Rohstoffe sind nicht nur endlich, sondern bei ihrer Verbrennung entsteht auch das umweltschädliche CO2. Die Suche nach Alternativen aus regenerativen Rohstoffen ist bereits voll im Gange und ein wichtiges Standbein ist bereits die Sonnenenergie.

Auf vielen Dächern sieht man bereits Solaranlagen in der Sonne glitzern. Dabei handelt es sich entweder um die Kollektoren einer Solarthermie zur Warmwassererzeugung oder die Solarmodule einer Photovoltaik-Anlage zur Stromerzeugung. In diesem Beitrag soll es um die Funktionsweise einer Photovoltaik-Anlage (kurz PV-Anlage) gehen.

Photovoltaik-Anlage

WeiterlesenMit einer Photovoltaik-Anlage selbst Strom erzeugen