Wo gibt es das sauberste Grundwasser? Wo ist die Lebenserwartung in Deutschland am höchsten? Die BKM – Bausparkasse Mainz hat eine interessante Infografik mit 10 Gesundheitsfaktoren veröffentlicht, die Einfluss auf ein gesundes Leben haben. Also einfach mal nachschauen, wo man in Deutschland am gesündesten lebt.

Foto: © Xella Group

Foto: © Xella Group

 

Eine Infografik der BKM – Bausparkasse Mainz. Mehr Informationen unter www.bkm.de

Erläuterungen zur interaktiven Karte

Laut der Studie der BKM lebt man in Mecklenburg-Vorpommern und in Teilen Brandenburgs am gesündesten. Besonders gut geht es den PLZ-Gebieten 14, 16, 17, 18 und 19. Gute Werte gibt es auch im PLZ-Gebiet 74 – also im Norden von Baden-Württemberg. Am unteren Ende der Skala ist das Ruhrgebiet zu finden – genauer gesagt die Bereiche mit den Postleitzahlen 45 und 46. Auch im Bereich von Köln mit der PLZ 50 sind die Werte schlecht. Richtig Angst haben muss in Deutschland jedoch niemand – nirgends ist eine Gesundheitsgefährung zu befürchten.

Wer die freie Wohnort-Wahl hat, für den ist die Karte sicher wertvoll. Kann er sich doch den gesündesten Ort raussuchen. Die meisten Menschen sind jedoch wegen Beruf und Familie an einen bestimmten Landstrich gebunden. Sie können jedoch immerhin schauen, in welchen Bereichen die größten Gefahren lauern. Bezüglich der Lichtverschmutzung gibt es in Deutschland allerdings kaum noch Bereiche, die nachts nicht durch Licht gestört werden. Dafür gibt es hinsichtlich der Hochwassergefahr jedoch sichere und weniger sichere Orte.