Das Foto stammt von Pixabay und steht unter der Creative Commons CC0 Lizenz.

-- Anzeige --
Name Nepeta, Blauminze, Nepte
Wuchshöhe Bis 60 cm
Blätter Graugrün mit bogenförmig aufstrebenden Trieben. Die Nepta racemosa Art trägt rundliche bis eiförmige, stark geäderte Blätter und größere Blüten als die hochwüchsigere, schmalblättrige Blauminze.
Blüten Lavendelblau
Blütezeit Mai, Juni
Standort Beide Sorten fühlen sich am wohlsten in voller Sonne. Sie begnügen sich mit einem trockenen, durchlässigen Boden, sind aber empfindlich gegen Winternässe. Die vielseitig kombinierbare Staude passt in Freiflächen, in Steppenbeete und in den Steingarten.
Pflege Am besten werden diese Pflanzen nur im Frühjahr gepflanzt, bei Herbstpflanzung wachsen sie nur schlecht an. Werden die Triebe nach der Blüten zurückgeschnitten, treiben sie wieder aus, blühen ein zweites Mal und behalten außerdem ihre kompakte Wuchsform. Auf wenig durchlässigen Böden muss die Staude im Winter vor Nässe geschützt werden. Die Vermehrung erfolgt durch Teilung oder durch Kopfstecklinge im späten Frühjahr. Ebenso leicht ist die Anzucht aus Samen.
Besonderheiten Namensgebend ist ihre anziehende Wirkung auf Katzen, die eine starke Vorliebe für den herb-aromatischen Duft der Pflanzen haben.

Zurück zur Übersicht

-- Anzeige --
Advertisements

-- Anzeige --