Home » Bauwissen » Schön Wohnen » Mit Kleinigkeiten zu mehr Wohnkomfort

Mit Kleinigkeiten zu mehr Wohnkomfort

Lichtdurchflutete Räume gehören zum Trend. Die Sonne heizt den Raum im Sommer jedoch enorm auf, wenn sie ungehindert durch die großen Fensterscheiben scheint. Mit einem guten Sonnenschutz kann dem entgegengewirkt werden und der Raum erhält zudem mehr Wohnkomfort. Die richtige Innenbeschattung senkt die Temperatur um bis zu 75 Prozent.

Jalousien für das Wohnzimmer

Die Sonnenschutzarten

Mehrere Möglichkeiten bieten sich als Lösung für einen Sonnenschutz an. Ein innenliegendes Rollo hat den Vorteil, dass es mit einer reflektierenden Beschichtung versehen ist. So kann die Sonne nicht ins Zimmer scheinen. Für Dachfenster ist dies daher ideal.

Die Jalousie gehört schon lange nicht mehr nur zur Fensterverdunkelung. Sie ist im Bereich des Sonnen- und Sichtschutzes zu einem gestalterischen Element geworden. Für Dachfenster gibt es spezielle Jalousien, welche mit dem Fensterrahmen fest verbunden sind. Gemeinsam mit dem Dachfenster ergeben sie eine Einheit. Jalousien haben gerade eine behagliche Wirkung, wenn es um das Wechselspiel zwischen Licht und Schatten geht. Die Atmosphäre wirkt direkt lebendig.

Auf vendeco.com findet man zahlreiche Verdunkelungsmöglichkeiten vor. Das Gleiche erreichen Sie mit einem Lamellenvorhang. Dieser wird häufiger in gewerblichen Räumen genutzt als in den eigenen vier Wänden. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Designs. Zahlreiche Farben und Muster. Auch im Materialbereich gibt es Auswahlmöglichkeiten.

Außenliegender Sonnenschutz

Diese Variante hat sich ebenfalls bewährt. Es stehen zur Auswahl Raffstores, Außenjalousien und Rollläden. Sie erfüllen mehrere Funktionen auf einmal. Zum einen dienen sie der
Verdunkelung, schützen das Fenster aber auch vor dem Wettereinbruch. Hergestellt werden diese aus festen Materialien. Sie sollen extrem lange halten. Dies zeigt sich bei den Kosten, welche sich aber schnell amortisiert haben.

Noch mehr Tipps auf bauredakteur.de
Glassteine für die Gestaltung von Bad, Wohnung oder Küche

Faltstores und Plissees

Das Tageslicht kann durch Tageslichtplissees hereingelassen werden und schützt zudem vor der Sonne. Erhältlich sind diese in verschiedenen Mustern und Farben. Das Tageslicht erhellt die Räume, schützt den Raum auch vor Blicken, die nicht erwünscht sind. Die Verdunkelungsplissees sind ideal für den Schlafzimmerbereich. Sie lassen kein Licht durch. Nur durch die Löcher sowie an den Seiten kann noch etwas Licht eindringen. Sollte das nicht dunkel genug sein, gibt es alternative Plissees, die mit Seitenblenden ausgestattet sind oder Wabenplissees. Diese sind doppelwandig hergestellt und aufgebaut wie eine Bienenwabe.

Sonnenschutz für das Wohnzimmer

Integriert ist ein zuverlässiger Lichtschutz und zudem sind diese wärmedämmend. Feuchtraumplissees sind ideal für den Keller und Bäder. Ihnen kann Feuchtigkeit nichts anhaben aufgrund des speziellen Materials und sie lassen immer noch das Lüften zu. Selbst die Falten und die Form bleiben in Räumen mit einer hohen Feuchtigkeit erhalten. Dachfensterplissees dürfen nicht durchhängen. Sie werden an die Dachfenster exakt angepasst. Normalerweise sind sie mit seitlichen Führungsschienen versehen. So bleibt das Plissee nahe am Fenster.

Jalousien

Dieser moderne Sonnenschutz kann in jeden Wohnraum integriert werden. Das Material ist entweder Holz, Kunststoff oder Aluminium. Sie sind äußerst praktisch, denn die Sonneneinstrahlung lässt sich mit einer Jalousie regulieren. Verdunkelt werden kann der Raum damit zu jeder Zeit. Sie lassen sich leicht reinigen und sind daher ideal für Allergiker. Sie eignen sich aufgrund des Materials, dass auch feuchtigkeitsbeständig ist. Beliebt ist sie auch in der Küche, da keine Gerüche vom Material aufgenommen werden können.

Noch mehr Tipps auf bauredakteur.de
Fototapete anbringen - schnell und einfach

Schreibe einen Kommentar