Home » Bauwissen » Gastartikel » Neue Lebensräume mit Licht schaffen: Ideen für LED-Beleuchtung

Neue Lebensräume mit Licht schaffen: Ideen für LED-Beleuchtung

Mithilfe von Lichtakzenten können Räume völlig neu definiert und gestaltet werden. Neben den klassischen weißen Lichtstimmungen gibt es dank LED-Beleuchtung auf Wunsch per Knopfdruck eine neue Raumimpression. Dabei lassen sich die LED-Leisten oder LED-Spots gekonnt verstecken oder durch die Anpassung der Außenfarbe des Rahmens idealerweise in das Raumkonzept integrieren. Hier gibt es einige Ideen für eine (farbenprächtige) LED-Beleuchtung, die mit ein paar Handgriffen rasch umsetzbar ist.

LED-Beleuchtung Küche
Mit LEDs lassen sich tolle Farbeffekte erzielen

Räume individuell gestalten: LED ermöglicht es

Manchmal braucht es keine aufwendige neue Wandgestaltung durch Farbe oder Tapete, um die eigenen vier Wände in einem neuen Licht erstrahlen zu lassen. Mithilfe von LED-Beleuchtung können gekonnt Farbakzente gesetzt und wunderbare Lichtstimmungen kreiert werden. Der Vorteil bei LED-Leuchten im Vergleich zu klassischen Leuchtmitteln besteht vor allem in der Langlebigkeit und der farblichen Flexibilität.

Während eine Deckenleuchte über dem Tisch häufig nur in einer Farbe erhältlich ist, bringt die Installation einer LED-Leiste neue Möglichkeiten mit sich. Der Farbwechsel via Fernbedienung und das Schaffen einer individuellen Lichtstimmung sind per Knopfdruck in Sekundenschnelle möglich.

Grundsätzlich gibt es verschiedene Stimmungen, die bei der Beleuchtung unterschieden werden: Grundbeleuchtung, die indirekte Beleuchtung, akzentuierte Beleuchtung und Arbeitsplatzbeleuchtung.

LED-Leisten eignen sich hervorragend für sämtliche Bereiche, denn es gibt abhängig von der gewünschten Helligkeit und dem Farbwunsch zahlreiche Möglichkeiten.

Wer beispielsweise mit der indirekten Beleuchtung eine Lichtstimmung in den eigenen vier Wänden schaffen möchte, kann LED-Leisten an einer Wand ausrichten und durch das Spiel aus Licht und Schatten tolle Stimmungen schaffen. Kommt dann noch der Farbwechsel hinzu, ist das Licht-Highlight nahezu perfekt.

LED-Beleuchtung Wohnzimmer
LEDs eignen sich perfekt für flexible Lichtlösungen

5 Ideen für LED-Beleuchtung

Das richtige Licht zum Wohlfühlen und Wohnen definiert jeder anders. Die einen bevorzugen es heller, andere setzen auf indirekte Beleuchtungen, um designstarke Akzente an der Treppe oder beispielsweise im Eingangsbereich zu setzen.

Das Schöne: Die LED-Leuchten rücken auf Wunsch über alle Details in den Fokus und sorgen für eine atemberaubende Stimmung. Für alle, die noch Ideen für LED-Beleuchtungen suchen, gibt es hier tolle Leucht-Inspirationen.

LED-Lichtleiste am Boden

LED-Beleuchtung lässt sich optimal für eine Verschönerung des Bodens oder der Schrankkanten nutzen. Ein dezent-schönes Licht in der Küche beispielsweise lässt auch eine trist wirkende Küchenzeile besonders stilvoll erscheinen.

Die Beleuchtung mit LED am Boden kann aber noch viel mehr, denn durch das indirekte Licht wird sogar Energie gespart. Wer beispielsweise nachts aufsteht, sieht durch die LED-Beleuchtung sofort, wo es langgeht, und spart sich das An- und Ausschalten der Deckenbeleuchtung.

LED zur Ausleuchtung von Treppenstufen

Gutes Licht sorgt nicht nur dafür, dass alles schön aussieht, sondern trägt auch zur Erhöhung der Sicherheit bei. LED-Leuchten lassen sich geschickt an der Treppe positionieren oder sogar in einzelne Stufenabschnitte integrieren. Dadurch wird der Treppenaufgang nicht nur herrschaftlich illuminiert, sondern der Aufgang auch sicherer. Wer die einzelnen Stufen sieht, verringert das Risiko, zu stolpern oder sogar zu fallen.

LED lässt sich auch unter dem Handlauf des Treppengeländes multifunktional einsetzen. Das indirekte Licht sieht nicht nur äußerst spektakulär aus, sondern bietet durch die Beleuchtung auch Klarheit darüber, wo der Handlauf positioniert ist, und macht dessen Nutzung damit deutlich leichter.

LED-Leisten zur Wandgestaltung

Die LED-Leisten sind auch ein optimales Mittel, um die Wand mit ganz besonderen Highlights zu gestalten. Eine weiße und zurückhaltend wirkende Wandfläche kann beispielsweise durch gekonnt gesetzte LED-Leisten in völlig neuem Glanz erstrahlen.

Wer noch dazu den Farbwechsel integriert, kann seine Räumlichkeiten mittels Knopfdruck immer wieder in eine neue Lichtstimmung tauchen, ohne dafür aufwendige Renovierungsarbeiten vornehmen zu müssen.

LED zur Vergrößerung des Raumes

Kleine Räume können ebenso gekonnt mit LED-Beleuchtung vergrößert werden. Wer beispielsweise in die Ecken des Raumes eine LED-Leiste horizontal integriert, kann den Raum damit viel größer erscheinen lassen. Optimal dafür sind helle Farben, beispielsweise ein warmes oder kaltes Weiß.

In Kombination mit hellen Wandfarben wirkt der Raum plötzlich um einige Quadratmeter größer, als er vielleicht tatsächlich ist. Das Einrahmen der Decke mit LED-Beleuchtung ist ebenfalls ein optischer Hingucker, sollte aber nur dann stattfinden, wenn die Deckenfläche etwas größer ist, da sonst genau das Gegenteil (eine Verkleinerung) erreicht wird.

LED-Beleuchtung zum Aufwerten von Regalen und anderen Möbelstücken

Mithilfe der LED-Beleuchtung können auch einfache Regale oder andere Möbelstücke im Handumdrehen aufgewertet werden. Gekonnt gesetzte LED-Spots innerhalb des Regales oder unterhalb der Regalbretter sorgen dafür, dass Bücher und andere Gegenstände optimale Aufmerksamkeit erhalten. LED-Beleuchtung sorgt aber auch hinter dem Bett für tolle Lichtstimmung.

Am Kopfteil integrierte LED-Leuchten umgeben das Bett am oberen Ende mit einer ganz besonderen Aura und inszenieren eine wundervolle Lichtstimmung, auch ohne, dass andere größere Lampen oder Lichtquellen im Raum angeschaltet sein müssen. Optimaler Kontrast zu einem dunklen Bett sind beispielsweise farbenfrohe LED-Leuchten in Türkis oder Rot.

LED-Beleuchtung Schlafzimmer
LEDs sorgen auch im Schlafzimmer für schönes Licht

LED-Beleuchtung auch für Badezimmer optimal geeignet

Besonders häufig kommt die LED-Beleuchtung im Badezimmer zum Einsatz. Wer den hauseigenen Wellnesstempel in indirektes Licht tauchen möchte, hat mit den LED-Leuchten viele Möglichkeiten. Das indirekte Licht unter dem Spiegel oder hinter dem Waschbecken sorgt für eine echte Luxushotel-Stimmung in den eigenen vier Wänden.

Auch die Badewanne lässt sich wunderbar in LED-Licht tauchen. Hierfür eignen sich vor allem LED-Streifen unter dem Wannenrand oder direkt über der Badewanne in die Decke integriert. Auch für kleine Badezimmer sind die LED-Leuchtmöglichkeiten geeignet, wenngleich hier etwas mehr Gestaltungsgeschick für die optische Vergrößerung des Raumes hilfreich ist.

Zusätzlich zu den LED-Leuchten sorgt ein Spiegel an der Wand oder Decke dafür, dass der Wellnesstempel optisch besonders groß daherkommt, wenngleich er vielleicht nur wenige Quadratmeter umfasst.

LED-Leuchten: Darum ist indirekte Beleuchtung besser für die Augen

Das indirekte LED-Licht sieht nicht nur schön aus, sondern hat auch noch einen weiteren Vorteil: Die indirekte Beleuchtung schadet den Augen deutlich weniger. Ist LED-Beleuchtung tatsächlich schädlich für das Augenlicht? Wer direkt und vor allem andauernd in das LED-Licht schaut, könnte gegebenenfalls Schäden der Augen davontragen.

Zu diesem Schluss kommt eine Studie aus Frankreich. Deshalb ist es empfehlenswert, das LED-Licht tatsächlich indirekt zu integrieren, um nicht nur eine schöne Lichtstimmung zu schaffen, sondern auch die Augen zu entspannen.

 

Schreibe einen Kommentar