Foto: clipdealer.de

-- Anzeige --
Name Anaphalis, Perlpfötchen
Wuchshöhe Bis 50 cm
Blätter Die mit silbrig-behaarten, schmalen Blättern besetzten Triebe enden in doldentraubig angeordneten, ebenfalls silbrig-weißen Blütenköpfen.
Blüten Obwohl die Blüten eigentlich gelb sind, wirken die kleinen Körbchen weiß, da sie von trockenhäutigen, weißen, perlmuttartig schimmernden Hüllblättern dicht umgeben sind.
Blütezeit Juli bis September
Standort Die Staude benötigt einen sonnigen Standort. Im Halbschatten wird der Wuchs zu langstielig und die Pflanze zeigt kaum noch Blüten und keine Behaarung.
Pflege Die Vermehrung ist über Aussaat möglich, doch bietet sich bei dem flach-polsterförmigen bis teppichartigen Wuchs die Vermehrung durch Teilung der Pflanzen im Frühjahr eher an.
Besonderheiten Perlkörbchen eignen sich gut als Trockenblumen, sollten zum Trocknen aber vor der Reife geschnitten und hängend getrocknet werden.

Zurück zur Übersicht

-- Anzeige --
Advertisements

-- Anzeige --