Das Foto stammt von Pixabay und steht unter der Creative Commons CC0 Lizenz.

-- Anzeige --
Name Trollius
Wuchshöhe Bis 90 cm
Blätter Die Blätter sind dunkelgrün und handförmig geteilt und ziehen sich nach der Blüte bald ein.
Blüten Nur noch selten findet man die heimische Trollblume mit den goldgelben Blütenkugeln auf Feuchtwiesen, deshalb steht sie auch unter Naturschutz. Die chinesische Trollblume unterscheidet sich durch weit ausgebreitete, orangegelbe Blütenschalen, in deren Mitte viele fädige Honigblätter wie kleine Bürsten stehen. Die kugeligen bis schalenförmigen Blüten zeigen alle Schattierungen von hellem Gelb bis hin zu kräftigem Orange. Die Blüten aller Trollblumen liefern reichlich Nektar und sind eine gute Bienen- und Hummelweide.
Blütezeit Mai und Juni
Standort Die Trollblume bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen, stets frischen bis feuchten Standort. Sie wirken am schönsten, wenn sie wie am Naturstandort in einer feuchten Wiese stehen, daher sollte man sie im Garten bevorzugt in die Sumpfzone am Teichrand pflanzen.
Pflege Sobald der Boden anfängt abzutrocknen, muss durchdringend gewässert werden. Nach der Blüte kann man die Pflanzen fast bis auf den Boden zurückschneiden, manchmal blühen die Trollblumen dann im September noch einmal schwach nach. Die reinen Arten können durch Aussaat vermehrt werden. Die Hybriden teilt man nach der Blüte.
Besonderheiten Alle Arten und Sorten sind giftig!

  Zurück zur Übersicht

-- Anzeige --
Advertisements

-- Anzeige --