Home » Bauwissen » Bautechnik » Was ist beim Kauf einer Klimaanlage zu beachten?

Was ist beim Kauf einer Klimaanlage zu beachten?

Vor dem Kauf einer Klimaanlage ist zunächst die Grundsatzentscheidung für mobile oder fest installierte Geräte wichtig. Neben beliebten Split-Klimageräten und Mono-Anlagen bieten Luftkühler eine interessante Alternative. Ebenso sind hilfreiche Zusatzfunktionen wie eine Heizfunktion, eine Feuchtigkeitsregulierung oder eine Luftreinigung beachtenswert.

Klimaanlage Personen
  • Save

Grundsatzentscheidung zwischen mobilen und fest installierten Varianten

Wer eine Klimaanlage kaufen will, muss zunächst eine Grundsatzentscheidung zwischen Produktvarianten für die mobile Nutzung und eine feste Installation treffen. Damit ein leistungsstarkes Klimagerät mehrere Räume kühlt, ist meistens ein Wanddurchbruch mit einem sehr hohen Aufwand erforderlich. Hierbei profitieren Hausbesitzer beispielsweise von der Unterstützung professioneller Klimaanlagen Services in Düsseldorf. Mieter dürfen derartige Arbeiten hingegen in vielen Fällen jedoch gar nicht durchführen lassen.

Günstige Luftkühler als flexible Alternativlösung

Wenn bei der Wahl zwischen verschiedenen Klimaanlagen keine feste Installation infrage kommt, stellen Luftkühler eine interessante Alternative dar. Diese Produkte kombinieren eine Wasserkühlung mit einem Ventilator. Während eine typische Klimaanlage oft Kühlmittel verwendet, macht ein Luftkühler stattdessen üblicherweise eingesaugte Raumluft mit Wassertanks kälter und setzt somit auf ein anderes Prinzip.

Mit dem Ventilator im Kombinationsgerät wird die Luft nach der Kühlung wieder in den Raum geblasen. Durch den Verzicht auf Kühlmittel braucht ein Luftkühler mit Wasser als Ersatz weniger Energie. Diese Geräte benötigen keinen Abluftschlauch. Ein Stromanschluss alleine genügt für den Betrieb eines Luftkühlers.

Hohe Effizienz mit einer Split-Klimaanlage

Sobald Hausbesitzer mehrere Räume kühlen wollen und sich dabei in erster Linie eine hohe Effizienz wünschen, sprechen viele Gründe für eine Split-Klimaanlage. Das hängt damit zusammen, dass von außen in ein Splitgerät keine warme Luft eindringen kann. Somit ist der Energieverbrauch einer Split-Klimaanlage im Vergleich mit zahlreichen Alternativen ziemlich niedrig.

Noch mehr Tipps auf bauredakteur.de
Zwischensparrendämmung – wie dick muss sie sein?
  • Save
Split-Klimageräte lassen sich ganz bequem mit einer Fernbedienung nutzen

Diese Geräte bestehen aus einer Außeneinheit und einer oder mehreren Inneneinheiten. Stabile Leitungen verbinden die Einheiten einer Split-Klimaanlage miteinander. Bei vielen Modellen ist es möglich, eine einzige Außeneinheit an bis zu sechs Inneneinheiten anzuschließen. Damit bietet eine hochwertige Split-Klimaanlage dem Besitzer die Gelegenheit, gleichzeitig mehrere Räume in einem Haus über dasselbe Gerät zu kühlen. An der Außenwand müssen Fachleute ein Splitgerät fest montieren. Dementsprechend ist ein Wanddurchbruch eine zwingende Voraussetzung für die Verwendung einer Split-Klimaanlage.

Ein weiterer Vorteil der Splitgeräte besteht darin, dass diese Anlagen im Haus relativ leise wirken. Denn Lärm entwickelt eine Split-Klimaanlage in erster Linie an der Außeneinheit. Neben den Inneneinheiten sind für die Bewohner hingegen geringere Lautstärken wahrnehmbar. Wenn Hausbesitzer ein hohes Budget in effiziente sowie komfortable Klimageräte investieren wollen und dafür gerne Fachleute mit umfangreichen Installationsarbeiten beauftragen, stellt die Split-Variante somit eine hervorragende Lösung dar.

Mono-Klimagerät als Kompromiss ohne durchbrochene Wand

Falls ein Split-Klimagerät wegen des erforderlichen Wanddurchbruchs beispielsweise in einer Mietwohnung keine Option darstellt und die Bewohner dennoch nicht auf eine leistungsfähige Klimaanlage verzichten wollen, ist ein Mono-Gerät häufig eine denkbare Kompromisslösung. Diese Produktvarianten arbeiten mit einem Abluftschlauch. Der Schlauch der Mono-Klimaanlage leitet feuchte und warme Luft über Türöffnungen oder Fenster nach draußen.

Mobile Klimaanlage mit Schlauch
  • Save
Mobile Klimaanlage mit Schlauch

Viele Monoblock-Klimageräte lassen sich relativ flexibel bewegen und in unterschiedlichen Räumen verwenden. Die zentrale Voraussetzung für die Nutzung in einem Raum ist immer die mögliche Verbindung mit einem funktionierenden Abluftschlauch. Hausbewohner profitieren zumeist davon, dass eine Mono-Klimaanlage nach einem überschaubaren Installationsaufwand schnell betriebsbereit ist.

Beachtenswerte Zusatzfunktionen der Klimaanlage

Durch die Entscheidung für ein Modell mit Heizfunktion können Hausbewohner auch an kalten Tagen von einer Klimaanlage profitieren. Derartige Klimageräte kehren die Kühlfunktion bei Bedarf um, während die Raumluft erwärmt wird.

Noch mehr Tipps auf bauredakteur.de
Perimeterdämmung für Keller und Bodenplatte

Eine Klimaanlage mit einer integrierten Luftreinigung entfernt wiederum verschiedene Mikropartikel wie beispielsweise Pollen und Staub aus der Luft. Wer ein Klimagerät mit einer hochmodernen Feuchtigkeitsregulierung richtig verwendet, steigert darüber hinaus durch eine angenehmere Luftfeuchtigkeit das Wohlbefinden im Haus.

  • Save

Schreibe einen Kommentar