Hebeanlagen – ein Aufzug für das Abwasser

Liegt der Keller unter der Rückstauebene, lässt sich dort nicht ohne Probleme eine Waschmaschine betreiben oder eine Wellnessraum mit Sauna, WC und Dusche einbauen. Da Wasser stets den Gesetzen der Schwerkraft folgt, ist zusätzlich eine Hebeanlage notwendig, um das Abwasser zur Kanalisation hochzupumpen. Hebeanlagen sind quasi wie Aufzüge, die in eine Richtung funktionieren.

Hebeanlage für den Keller

Hebeanlage für den Keller, Foto: SFA Sanibroy

(mehr …)

Kleinkläranlagen – Funktionsweise und Unterschiede

In den meisten Städten und Dörfern hierzulande ist es mittlerweile ganz normal, dass die Häuser an die öffentliche Kanalisation angeschlossen sind. Das Abwasser wird in diesem Fall in eine zentrale Kläranlage geleitet und dort gereinigt. Doch in abgelegenen Gebieten, bei Einzelhäusern oder kleinen Siedlungen kann es auch vorkommen, dass der Anschluss an die kommunale Abwasserreinigung fehlt. In diesem Fall kommen sogenannte Kleinkläranlagen zum Einsatz, um das Abwasser zu behandeln.

Kleinkläranlagen ländlicher Raum

(mehr …)

Regenwasserversickerung – Möglichkeiten und Dimensionierung

Unser Wetter macht mitunter, was es will. Mal regnet es wochenlang überhaupt nicht und dann lässt der Regengott auf einen Schlag riesige Wassermassen auf uns niederprasseln. Das sind die Momente, in denen die Kanalisation regelmäßig in die Knie geht und versagt. Sie wurde einfach nicht dafür dimensioniert und so läuft mancher Keller voll. Mit der Regenwasserversickerung im eigenen Garten, kann jeder einen kleinen Teil dazu beitragen, dass diese extremen Hochwasserabflüsse abgemildert werden.

Regenwasserversickerung

Zeichnung: Otto Graf GmbH

(mehr …)