Innenputz – alles über Putze für Innenwände

Ob im Bad oder in der Küche, im Wohnzimmer oder im Keller – Innenputze sind in der Wohnung vielfältig im Einsatz. Sie ebnen als Grundputz den Untergrund oder geben als Dekorputz Wänden den letzten Schliff. Kurzum – sie sind aus der Innenraumgestaltung nicht wegzudenken. Doch welcher Innenputz ist der richtige? Und wie verwende ich ihn? Ich helfe Ihnen dabei, die wichtigsten Fragen zu beantworten.

Innenputz Kalk

Rein mineralische Kalkputze entsprechen dem Bedürfnis nach gesundem Wohnen. Foto: epr/Saint-Gobain Weber

(mehr …)

Badezimmer im Trockenbau – darauf kommt es an

Sanierung und Ausbau des Badezimmers erfolgt heutzutage häufig im Trockenbau. Dabei gibt es einiges zu beachten, insbesondere was Feuchteresistenz und Stabilität der Wände angeht. Doch keine Angst, bei fachmännischer Montage steht einem Bad im Trockenbau nichts im Wege.

Badezimmer Trockenbau

Badezimmer im Trockenbau – Foto: Saint-Gobain Rigips GmbH

(mehr …)

Sanierputz gegen feuchte Keller und Fassaden

Eine bröckelnde Fassade oder ein feuchter Keller sind der Albtraum vieler Hausbesitzer. Ein Sanierputz soll die marode Bausubstanz retten. Doch ist dieser Spezialputz wirklich das Allheilmittel? Und welche Alternativen zu Sanierputzen gibt es? Hier gibt es die Antworten zu den wichtigsten Fragen.

Keller Sanierputz

So schön kann ein sanierter Keller aussehen. Foto: Remmers

(mehr …)

Wärmedämmputz – welchen Nutzen hat er?

Wärmedämmputz klingt erst einmal super – dämmen und verputzen in einem Arbeitsgang. Die Hersteller finden solche eine Lösung natürlich klasse, doch was sagt die Praxis? Funktioniert ein Wärmedämmputz auch bei einem Altbau? Ich habe es ausgerechnet.

Wärmedämmputz aufbringen

Foto: DIATHONITE EVOLUTION

(mehr …)

Putzrisse vermeiden und sanieren

Putz hat die Aufgabe, die Außenwand oder Innenwand vor schädlichen Einflüssen zu schützen und er reguliert die Luftfeuchtigkeit. Er sorgt bei Sichtflächen zudem für ein angenehmes Erscheinungsbild, das durch Putzrisse beeinträchtigt sein kann. Die Risse im Putz sind nicht nur optisch ein Problem, durch sie kann mit der Zeit auch Wasser in die Wand eindringen, was zu noch größeren Bauschäden führt.

Putzrisse

Erst sind es nur Risse, dann platzt der ganze Putz ab

(mehr …)