Zuviel Lärm macht krank. Doch nicht nur deshalb sind klopfende, gluckernde, knackende oder gar kreischende Geräusche aus der Heizung etwas, das einem Magengrummeln bereitet. Manche der Heizungsgeräusche sind harmlos und leicht zu beseitigen, bei anderen muss der Heizungsfachmann ran. Für Mieter besteht zudem noch die Möglichkeit der Mietminderung. Da wird zumindest dann das Portemonnaie entlastet.

Moderner Designheizkörper

Moderner Designheizkörper – Foto:Vasco

Rauschen und Gluckern der Heizung

1. Luft im Heizsystem

  • Wasserdruck kontrollieren
  • Zu wenig Wasser à nachfüllen
  • Wasserdruck in Ordnung à Heizung entlüften
  • Entlüftungsventil an jedem Heizkörper öffnen, bis Wasser kommt

2. Keine Luft im Heizsystem

  • Umwälzpumpe läuft in zu hoher Drehzahl
  • Pumpendrehzahl zurückdrehen
  • Bei kleinster Drehzahl noch Geräusche à Fachmann holen
Heizungspumpe von Grundfos

Heizungspumpe von Grundfos

 

Klopfen, Knacken oder Knarren

1. Vorlauf und Rücklauf vertauscht?

  • Thermostatventile schließen
  • Heizkörper abkühlen lassen
  • Thermostatventile öffnen
  • Wird Rücklaufrohr zuerst warm?
  • Rück- und Vorlauf wurden falsch eingebaut
  • Fehler lässt sich durch umgekehrt schließendes Thermostatventil beheben

2. Rattern durch zu hohen Pumpendruck

  • Tritt bei teilweise geöffneten Thermostatventilen auf?
  • Druck ablassen
  • Heizungspumpe weniger Druck erzeugen lassen

3. Dehnungsgeräusche bei Temperaturänderungen

  • Treten in der Aufheizphase auf
  • Treten bei der Nachtabsenkung auf
  • Sind zeitlich begrenzt und harmlos

4. Keine spannungsfreie Lagerung der Heizungsrohre

  • Tritt bei Wand- und Deckendurchführungen auf
  • Heizungsrohre reiben an Schutzrohren oder Schellen
  • Spannungen entladen sich geräuschvoll
  • Ursache schwer zu ermitteln
  • Aufwändig zu beheben

5. Fehlendes oder falsch eingestelltes Überströmventil?

  • Ventil begrenzt den Förderdruck herkömmlicher Umweltpumpen
  • Fängt an zu schlagen, wenn es nicht richtig funktioniert
  • Sache für den Fachmann

6. Heiß- und Kaltwasserleitung liegen zu nah beisammen

  • Metall dehnt sich aus, wenn es sich erwärmt
  • Eckstück fängt an zu vibrieren
  • Verursacht Klopfgeräusche am anderen Rohr
  • Wand aufstemmen, Fehler beseitigen
Ölheizung mit moderner Brennwerttechnik

Ölheizung mit moderner Brennwerttechnik, Foto: Institut für Wärme und Oeltechnik

 

Jaulen und Kreischen des Ölbrenners

  • Ölzufuhr zum Brenner wird behindert
  • Pumpe nicht ausreichend geschmiert
  • Sofort Heizungsnotschalter ausschalten
  • Fachmann holen

Mietminderung ist möglich

Für die tadellose Funktion der Heizung ist der Vermieter zuständig. Doch selbst, wenn diese ausreichend gut heizt, kann sie immer noch eine der zahlreichen oben genannten Geräusche von sich geben. Bis zu einem gewissen Punkt, muss der Mieter damit leben, wenn die Geräuschentwicklung zumutbar ist. Doch was bedeutet dies, ab wann wird eine Mietminderung fällig? Schwierig zu beantworten, denn jedes Gericht und jeder Richter sieht das etwas anders.

Sind die Geräusche lauter, als in der DIN 4109 (sie beschäftigt sich mit dem Schallschutz) festgelegt, bestehen gute Chancen auf eine Mietminderung. Wie hoch die liegt, ist eine Einzelfallentscheidung. Mal darf die Miete 17% gekürzt werden bei lauten Klopfgeräuschen in den Morgen- und Abendstunden (LG Darmstadt WuM 1980, 52), ein anderes Mal beträgt die Mietminderung 12% (LG Münster WuM 2000, 691). In jeden Fall muss der Mieter vor Gericht beweisen, dass es wirklich zu laut in der Wohnung ist.

In diesem kostenlosen E-Book vom Berufsverband der Rechtsjournalisten erfahren Sie mehr zum Thema Mietminderung.