Tipps zum Renovieren eines Holzhauses  

Das rustikale Aussehen und die Urlaubsatmosphäre von Holzhäusern zieht die Menschen unbestreitbar an. Als Naturmaterial ist Holz jedoch einer natürlichen Alterung unterzogen, so dass im Laufe der Zeit immer wieder Renovierungsarbeiten anfallen. Wenn Sie sich Sorgen machen, dass dies zu viel Zeit oder Geld kosten könnte, stellen Sie noch kein „Zu verkaufen“-Schild auf. Es gibt eine Reihe einfacher, budgetfreundlicher Projekte, mit denen Sie Ihrem Haus ein würdiges neues Aussehen verleihen können, ohne dabei das gemütliche, einladende Gefühl zu verlieren, das nur ein Holzhaus bieten kann.

Hier sind 7 Schritte zur Renovierung Ihres Holzhauses:

modernes Blockhaus
  • Save
Modernes Blockhaus im Grünen

Das erwartet Sie in diesem Beitrag

#1: Überprüfen und untersuchen Sie die Struktur

Bei der Planung einer Renovierung geht es in erster Linie um die strukturelle Solidität des Holzhauses, und das beginnt beim Fundament.  Bei einer größeren Renovierung eines Holzhauses wird als erstes das Fundament überprüft, da es im Laufe der Jahre am anfälligsten für Verdichtung und Schwächung ist.

Bei den Wänden ist auf Anzeichen von Feuchtigkeit und Schwäche zu achten. Holz ist ein biologisches Material, das den härtesten Witterungsbedingungen standhalten kann, aber wenn es nicht richtig gepflegt wird, kann es mit der Zeit verrotten und verderben.

Von wenigen Ausnahmen abgesehen braucht Fäulnis Feuchtigkeit, um zu gedeihen. Wer die Feuchtigkeit eliminiert, eliminiert die Fäulnis. Wer die Fäulnis beseitigt, verhindert den strukturellen Verfall eines Blockhauses. Daher sollten alle verrottenden oder schadhaften Holzbohlen entfernt werden.

renovierungsbedürftiges Blockhaus
  • Save
Bei diesem Blockhaus gibt es einiges zu renovieren

Einige der feuchtigkeitsbedingten Warnzeichen, auf die Sie achten sollten, sind Verfärbungen zwischen den Balken (scheinen die tiefer liegenden Bohlen dunkler zu sein als die anderen?), Weichheit (können Sie mit einem Bleistift oder einem Fingernagel leicht in die Oberfläche stechen?), Anzeichen von Pilzbefall (dieser kann braun, schwarz oder weiß/grau sein) und offensichtliche Fäulnis.

Bei Feuchtigkeit kommt es vor allem darauf an, die Quelle des Wassers zu finden, festzustellen, wie leicht die Quelle zu beseitigen ist, und dann zu beurteilen, ob es machbar ist, etwaige Schäden zu beheben, die durch die Feuchtigkeit am Holz entstanden sind.

#2: Das Holzhaus reinigen

Eine gute Reinigung kann das Aussehen eines Hauses wirklich verändern. Mit dem richtigen Material und ein wenig Mühe ist dies sicherlich eine Mini-Renovierung, die Sie selbst durchführen können! Sie sollten den Staub und die Flecken auf den Holzbohlen abwaschen, aber keine Chlorbleiche verwenden.

Bleichmittel schädigt die Fasern der Holzbalken und kann die Hölzer verfärben. Es gibt Holzreiniger, die speziell für die Reinigung von Bohlen entwickelt wurden und dem Holz nicht schaden. Der Reinigungsprozess kann auch das Abschleifen beinhalten, wenn die Holzbalken gebeizt sind oder wenn ein alter Anstrich entfernt werden muss.

#3: Versiegelung der Holzbohlen

Die Versiegelung ist der breite weiße Streifen zwischen den Holzbohlen, der so dünn oder so dick sein kann, wie Sie möchten. Der Zweck der Versiegelung ist es, die Lücken zwischen den Holzscheiten abzudichten und Luft- und Wärmeverluste zu verhindern. Sobald die Dichtungsmasse aufgetragen ist, muss sie mindestens 24 Stunden lang trocknen und aushärten.

Die neu ausgetauschten Holzbohlen sollten gut abgedichtet werden, ebenso wie die alten Dichtungen, die jetzt offen sind. Je nachdem, wo Sie wohnen und ob die Bedingungen eher trocken oder feucht sind, können Sie unterschiedliche Produkte verwenden. Erkundigen Sie sich in Ihrem örtlichen Geschäft nach dem bestmöglichen Produkt.

#4: Neue Beize auf der Außenseite auftragen

Das Nachbeizen der Außenseite Ihres Hauses verleiht ihm nicht nur ein neues Aussehen, sondern bewahrt das Holz auch vor dem Verfall und dient als erster Schutz vor Wasserschäden und UV-Strahlung.  Wenn Sie Ihr Holzhaus renovieren wollen, um sein Aussehen zu erneuern, sollten Sie eine neue Beizfarbe wählen.

Einige Produkte haben unterschiedliche Oberflächen für die Süd- und Nordseite Ihres Hauses. Der Grund dafür ist, dass die nach Süden ausgerichteten Wände mehr Sonnenlicht ausgesetzt sind und die nach Norden ausgerichteten Wände mit mehr Wind und Feuchtigkeit zu kämpfen haben. Lesen Sie die Produktinformationen sorgfältig durch, damit Sie für jeden Bereich Ihres Hauses die richtige Beschichtung wählen.

#5: Gestalten Sie eine Terrasse oder Veranda

Wenn Sie Ihr Holzhaus besuchen, um die Zeit im Freien zu genießen, oder wenn Sie sich nach der Arbeit einfach nur in Ihrem Holzhaus entspannen wollen – nichts verbessert dieses entspannende Erlebnis so sehr wie eine Veranda oder eine Terrasse! Während Sie sich im Freien entspannen, können Sie morgens eine Tasse Kaffee trinken, nachmittags lesen oder sogar den Sonnenuntergang genießen.

Wenn Sie die Attraktivität Ihres Holzhauses steigern und gleichzeitig den funktionalen Raum für moderne Holzhäuser nutzen möchten, kann eine neue Veranda oder eine Verandaerweiterung den Unterschied ausmachen. Eine gut gestaltete Veranda lässt Ihr Haus nicht nur einladender aussehen, sondern kann den Wert eines Hauses weit mehr steigern als die Baukosten.

Wenn Sie einen Eingang mit einer Treppe und einem kleinen Überhang haben, können Sie den Raum erweitern, um eine größere Veranda oder sogar ein komplettes Deck zu schaffen, das eine oder mehrere Seiten des Hauses bedeckt und Ihnen und Ihren Gästen viel mehr Platz bietet, um einen entspannten Nachmittag zu verbringen und die Aussicht zu genießen.

Blockhütte
  • Save
Blockhütte als Wochenend- oder Feriendomizil

#6: Das Innere renovieren

Bei der Renovierung eines Holzhauses geht es nicht nur um das Äußere des Hauses, sondern auch um die Innenrenovierung! Im Inneren des Hauses gibt es eine Reihe von Projekten, die den Charme eines Holzhauses ausmachen, wie das Anbringen von schönen Holzbalken, Dachsparren oder Innenverkleidungen aus Holz.

Sie können die Holzarten oder die verschiedenen Farben mischen oder aufeinander abstimmen, um den richtigen Ausblick für Ihren einzigartigen Einrichtungsstil zu schaffen. Diese Art von Projekten ist in der Regel kostengünstig und hat eine große Wirkung, denn sie verleiht Ihrem Haus ein völlig neues Gefühl.

#7: Austausch von Fenstern und Türen

Der Austausch von Türen und Fenstern in einem älteren Haus ist eine der besten Möglichkeiten, das Haus zu verschönern, ohne viel Zeit oder Geld zu investieren. Der Einbau von Fenstertüren anstelle der alten Schiebetüren oder von Massivholz anstelle von Aluminium ist eine einfache Möglichkeit, den ersten Eindruck Ihres Hauses innen und außen zu verbessern, anstatt ein neues Holzhaus kaufen zu müssen. Für den Austausch Ihrer Türen und Fenster sollten Sie einen Fachmann beauftragen, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Fazit

Renovierung ist eine lohnende Investition, die zahlreiche Vorteile bietet, unabhängig davon, wie alt Ihr Holzhaus ist. Bei einer unsachgemäßen Renovierung geht der architektonische und historische Wert des Holzhauses verloren, während ein erfolgreiches Renovierungsprojekt die Marktqualität des Hauses steigert und ihm einen Hauch von Schönheit und Ästhetik verleiht. Nehmen Sie sich also Zeit für eine gute Planung und beauftragen Sie einen Fachmann.

  • Save

Schreibe einen Kommentar