Kalender selbst gestalten: Ideen und Inspirationen

Ein Kalender ist stets ein willkommenes Geschenk – sei es zu Weihnachten, aber auch zum Geburtstag oder einem anderen persönlichen Fest. Apropos persönlich – ein selbst gestalteter Kalender kommt besonders gut bei den Beschenkten an. Wir wollen Ihnen an dieser Stelle ein paar Ideen und Inspirationen für einen ganz persönlichen, selbstgestalten Jahres- oder Wochenkalender mit auf den Weg geben.

  • Save

Das erwartet Sie in diesem Beitrag

Welche Möglichkeiten gibt es?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, einen Kalender selbst zu gestalten, Sie können Ihn zum Beispiel:

  • Digital erstellen bei einem den zahlreichen Anbietern wie zum Beispiel fotokalender.com
  • Analog mit einem Blanko-Kalender aus dem Schreibwarenhandel erstellen
  • Ihn komplett selbst designen und binden

Generell können Sie zwischen den verschiedensten Formaten und Varianten wählen. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Wand- oder Tischkalender, Monats- oder Wochenkalender, Terminplaner oder Familienkalender. Entscheiden Sie selbst, welche Variante für Sie und den Beschenkten am besten geeignet ist.

Überlegen Sie sich ein Thema für den Kalender

Ganz gleich, ob Sie im Internet einen Kalender bestellen oder selbst einen basteln – Sie sollten sich ein Thema für den Kalender wählen. Was liebt derjenige, der den Kalender erhalten soll, am meisten?

Ist er ein Familienmensch, dann stellen Sie ihm einen Kalender mit den schönsten Familienfotos zusammen. Großeltern freuen sich sicherlich tierisch über einen Kalender mit Werken ihrer Enkel. Tierfreunde können Sie mit Fotos von Babykatzen und Babyhunden in Verzückung versetzen. Naturliebhaber können Sie einen Kalender mit den schönsten Gartenfotos oder Naturfotografien glücklich machen.

Sie sehen – es gibt unzählige Möglichkeiten, einen Kalender individuell zu gestalten. Manchmal braucht es mehr Phantasie, bei anderen Menschen weiß man sofort, was diese mögen. Je besser Sie jemanden kennen, desto einfacher ist es. Aber gerade bei diesen Personen lohnt sich ein selbst gebastelter Kalender, da diese ihn am meisten zu schätzen wissen.

Digitaler Fotokalender aus dem Internet

Am wenigsten Arbeit haben Sie mit einem Fotokalender aus dem Internet. Die meisten Anbieter haben den Bestellvorgang so durchgetaktet, dass eigentlich jeder zu einem brauchbaren Ergebnis kommt. Nachdem Sie sich für eine bestimmte Art von Kalender entschieden haben, werden Sie Schritt für Schritt bei der Gestaltung begleitet.

So können Sie oft zum Beispiel zwischen verschiedenen Papierarten entscheiden, zwischen unterschiedlichen Formaten sowieso. Der Feinschliff umfasst zum Beispiel die Festlegung eines beliebigen Startdatums, erster Tag der Woche. Auch Feiertage oder Kalenderwochen können ein- oder ausgeblendet werden.

Meist lässt sich ein Deckblatt ganz individuell aus verschiedenen Designelementen zusammenbauen. Sie können Farben auswählen oder Formen einfügen. Auch das Einfügen von selbst entworfenen Stickern oder Emojis ist oft möglich. Das geschieht meist über Drag-and-Drop und ganz intuitiv.

Bei den einzelnen Kalenderblättern funktioniert es ähnlich. Sie können zu jedem Monat oder zu jeder Woche individuelle Fotos hochladen oder Sprüche einfügen. Dabei können Sie zwischen den verschiedensten Schriftarten und Schriftgrößen wählen. Haben Sie keine eigenen Fotos, besteht in der Regel auch die Möglichkeit, aus Bilddatenbanken welche auszuwählen.

  • Save
Etwas aufwändiger darf der selbst gestaltete Kalender schon sein

Kalender selber basteln – das wird benötigt

Wollen Sie noch individueller als mit einem Fotokalender aus dem Internet werden, dann basteln Sie ihn einfach selbst. Das geht ganz gut mit einem Blankokalender, da dieser bereits fertig gebunden ist. Sie müssen dann nur noch die leeren Seiten füllen. Solche Blankokalender bekommen Sie in jedem Schreibwarengeschäft und in den Schreibwarenabteilungen von gut sortierten Drogerien oder Supermärkten. Natürlich können Sie die Kalender auch in den einschlägig bekannten Onlineshops bestellen.

Noch individueller wird der Kalender, wenn Sie ihn komplett selbst machen. Sie brauchen dafür 12 Bögen festes Papier – zum Beispiel Tonpapier. Das gibt es in allen erdenklichen Farben. Binden können Sie die Kalenderseiten zum Beispiel mit einem starken, farbigen Faden oder einer Schnur. Dazu müssen Sie die Kalenderseiten vorher lochen bzw. stanzen, natürlich immer an der jeweils gleichen Stelle. Danach einfach zusammenbinden. Es gibt aber natürlich noch andere Möglichkeiten, den Kalender zu binden, zum Beispiel mit einer Ringmechanik. Sie können ihn zudem ganz professionell im Schreibwarenhandel binden lassen.

Kommen wir zur Gestaltung der einzelnen Seiten. Haben Sie sich für einen Blankokalender entschieden, brauchen Sie sich um Wochen und Tage nicht zu kümmern, Ansonsten müssen Sie diese nun entweder per Hand reinschreiben oder Sie kleben bedruckte Wochen- und Monatsübersichten einfach auf die Seiten. Den Rest der Seite können Sie ganz nach Belieben frei gestalten.

Packen Sie einfach alles rein, was Ihnen und dem Beschenkten gefällt: Das können Fotos sein, aber auch kleine Basteleien, Rezepte, Blätter, Skizzen, Eintrittskarten und vieles mehr. Vielleicht ist es ganz interessant, in jedem Monat Fotos von Menschen einzukleben, die im jeweiligen Monat Geburtstag haben. Ob Sie die Seiten des Kalenders direkt beschreiben und bemalen, oder ob Sie bedruckte Blätter einkleben, bleibt ganz Ihrem persönlichen Geschmack überlassen.

Kalender basteln: Extra-Tipps

  • Überfrachten Sie die einzelnen Seiten nicht zu sehr. Anstatt mehreren Dingen, sollten Sie nur einzelne Fotos oder Zeichnungen einfügen – diese wirken dann besser.
  • Basteln Sie sich aus verschiedenfarbigen Tonpapier Rahmen, um die Fotos auf den Kalenderseiten hervorzuheben.
  • Wählen Sie für das Deckblatt ein besonders schönes Motiv oder gestalten Sie eine Collage aus all dem, was im Kalender wartet.
  • Kombinieren Sie einen schwarzen Untergrund zum Beispiel mit silbernen, goldenen oder weißen Schriftzügen.
  • Wenn Sie Fotos von sich und ihren Lieben verwenden, versuchen Sie diese chronologisch zu ordnen, so dass sie zum jeweiligen Monat und zur jeweiligen Jahreszeit passen.
  • Haben Sie mit dem Beschenkten zahlreiche Unternehmungen und Ausflüge gemacht, kleben Sie zum Beispiel aufbewahrte Eintrittskarten oder Tickets mit in den Kalender.
  • Passen Sie beim Einkleben von Fotos oder Zeichnungen auf, dass nichts danebengeht, es besteht die Gefahr, dass die Seiten zusammenkleben.
  • Save

Schreibe einen Kommentar