Home » Bauwissen » Outdoor » Lieblingsplatz Terrasse: Dekorationstipps zum Wohlfühlen

Lieblingsplatz Terrasse: Dekorationstipps zum Wohlfühlen

Es ist so weit: Die ersten Blumen strecken ihre Köpfe aus der vor Kurzem noch gefrorenen Erde. Das Gras beginnt zu sprießen und an den Bäumen entstehen zarte Knospen. Jedes Jahr im Frühling wiederholt es sich: So manch einen überkommt die große Lust, den Garten aus dem Winterschlaf zu wecken und für den Sommer bereit zu machen. Doch ist es nicht nur der Garten, der lockt. Und die Terrasse wird schön dekoriert. Doch wie kann dies gelingen? Was braucht es für die Gestaltung einer Terrasse? Hier kommen einige Tipps und Tricks.

  • Save
Ausgewählte Deko macht die Terrasse gemütlich

Lichterketten und Topfpflanzen erschaffen Atmosphäre

Ein Tipp für Gemütlichkeit: Lichterketten. Wenn die Tage länger werden und die Nächte wärmer, dann lohnt es sich mit Lichtern einen atmosphärischen Sommertraum auf der eigenen Terrasse zu erschaffen. Die Ketten können in jedem Baumarkt oder Krimskrams-Laden gekauft werden. Hierbei lohnt es sich darauf zu achten, wasserdichte Lichterketten zu kaufen. Solar betriebene Lichter können zudem Energie sparen.

  • Save
Eine Lichterkette sorgt für gemütliche Geselligkeit in lauen Sommernächten

Schon beim Bau der Terrasse kann auf die Anbringung für Lichterketten sowie hängende Pflanzen geachtet werden. Wer seine Terrasse an der Seite um ein paar Streben als halbes Dach ergänzt, kann ganz einfach Lichterketten und Topfpflanzen drapieren, die der Terrasse eine verwunschene Stimmung verleihen. Als Pflanzen eignen sich hier besonders robuste Hängepflanzen wie Efeututen. Generell gilt, dass die Pflanzen geeignet für den Garten und keine reinen Zimmerpflanzen sein sollten. Wer unsicher ist, kann sich hier ganz einfach im Gartencenter beraten lassen.

Auswahl der Möbel: Holz erschafft Wärme

Bei der Auswahl der Möbel ist Fingerspitzengefühl gefragt. Auf der Terrasse sind die Gartenmöbel meistens das zentrale Element, der Blick kaum durch anderes abgelenkt. Als das Herzstück des Gartens werden Tisch und Stühle meistens auch in die Mitte der Terrasse gestellt und daher sollte die Auswahl sehr bewusst getroffen werden. Wer Gemütlichkeit erschaffen will, sollte also zu Holzmöbel greifen. Eine Holzgarnitur für den Garten erschafft Wärme. Helles Holz auf dunklem Terrassendielen kann zudem für einen hübschen Kontrast sorgen.

Noch mehr Tipps auf bauredakteur.de
Welcher Terrassenbelag ist der beste?
  • Save
Esstisch und Gartenstühle für das Outdoor-Wohnzimmer

Wer einen etwas cleaneren oder variableren Style bevorzugt, kann natürlich auch genauso gut zu Möbeln aus Metall oder Kunststoff greifen. Diese haben meistens den Vorteil pflegeleichter als Holz zu sein und können mit Hilfe von Tischdecken, Kissen oder Stuhl-Hussen leicht dekoriert werden.

Kissen und Decken für kühlere Nächte

Für die kühleren Frühlings- und Herbstabende ist gut vorbereitet, wer seine Terrasse und die dazugehörigen Möbel mit Kissen und Decken dekoriert. Dies sieht nicht nur gemütlich aus, sondern ist auch praktisch, um sich bei einem unerwarteten Temperatursturz nicht direkt ins Haus verkrümeln zu müssen. In warmen Sommernächten können diese dann zum Beispiel problemlos in einer Truhe verstaut werden, die auf der Terrasse drapiert zum Hingucker wird.

  • Save
Machen Sie es sich mit Kissen und Decken auf Ihrer Terrasse gemütlich

Mit diesen einfachen und günstigen Tipps und Tricks kann die neue Terrasse schnell zum Lieblingsplatz werden, an dem sowohl der morgendliche Kaffee als auch ein Glas Wein mit Freunden an lauen Abenden genossen werden kann, während sich langsam die Dämmerung über den Garten legt.

  • Save

Schreibe einen Kommentar