Home » Bauwissen » Anleitungen » Schmuck aus Epoxidharz selber machen

Schmuck aus Epoxidharz selber machen

Heute gehen wir etwas weg von Heimwerker-Themen, bleiben aber beim Do-It-Yourself und bei Materialien, die auch sonst beim Hausbau zum Einsatz kommen. Es geht um Schmuck aus Epoxidharz. Die Möglichkeiten, die das Material bietet, sind nahezu grenzenlos. Mit Epoxidharz lassen sich nicht nur Fußböden gießen, sondern auch Ringe oder Anhänger herstellen. Neben dem Harz benötigen Sie dafür lediglich ein paar gute Ideen und einfache Hilfsmittel. Selber loslegen damit? In diesem Fall lohnt es sich, weiterzulesen.

Grundsätzliches: Epoxidharz richtig mischen

In den meisten Baumärkten gehört Epoxidharz zum festen Sortiment. Besonders wichtig ist es, auf das richtige Mischverhältnis zwischen Harz und Härter zu achten. Angaben hierzu finden sich auf den Verpackungen der verschiedenen Hersteller.

Im ersten Schritt braucht es hierzu dementsprechend einen Messbecher bzw. eine Küchenwaage. Wiegen Sie ganz genau ab, wie viel Harz und Härter Sie benötigen. Denn: Im Gegensatz zu anderen Harzarten wird beim Epoxidharz nicht im Verhältnis 50:50 gemischt.

Was kann alles in Epoxidharz eingegossen werden?

Wie bereits erwähnt, sind die Möglichkeiten hier vielseitig. Besonders beliebte Dekorationselemente sind unter anderem:

  • Blumen
  • Perlen
  • Verschiedene Steine
  • Lebensmittel
  • Glitzerdetails.

Generell sollte darauf geachtet werden, dass die Details, die in den Epoxidharz eingegossen werden, nicht zu schwer sind. Diese würden nämlich ansonsten in der Gesamtmasse immer wieder absinken. Damit nichts verläuft, sollten die genutzten Teile zudem fest sein.

Noch mehr Tipps auf bauredakteur.de
Tipps zur Fliesenbeschichtung – neuer Look für hässliche Fliesen
Blüten in Epoxidharz eingegossen

Damit Blumen und andere, eher dünne Details, auch wirklich gut aussehen, braucht es zudem ein wenig Übung. Ansonsten verkleben sie im Harz und sind sogar teilweise nicht wiederzuerkennen. Einige DIY Fans entschließen sich in diesem Zusammenhang dazu, die einzelnen Elemente zu versiegeln, bevor sie schlussendlich im Harz platziert werden.

Die passende Form

Welches Schmuckstück soll mit dem Epoxidharz gegossen werden? Auch hier fällt es manchmal schwer, sich für die passende Variante zu entscheiden. Der Markt bietet unglaublich viele Formen.

Egal, ob Ohrringe, Ringe oder Anhänger: Die Möglichkeiten, die sich mit Hinblick auf Schmuck aus Epoxidharz bieten, wurden im Laufe der Zeit immer vielseitiger.

Googlen Sie einfach nach „Schmuckformen für Epoxidharz“ und Sie finden garantiert genau das, was Sie sich vorstellen. In der Regel handelt es sich dabei um Silikonformen, die immer wieder verwendet werden können.

Besonders Kreative können Sie die Gießformen natürlich auch selbst aus Abformsilikon herstellen. Wie das genau funktioniert, wollen wir jedoch an dieser Stelle nicht weiter vertiefen.

Herbstlicher Schmuck aus Epoxidharz

DIY Schmuck aus Epoxidharz: Eine Schritt-für-Schritt Anleitung

Wer alle Utensilien, die es braucht, besorgt hat, kann nun mit der Herstellung seiner individuellen Schmuckstücke starten. Die folgende Schritt-für-Schritt Anleitung hilft weiter:

  1. Im ersten Schritt sollte nur die Hälfte der Masse, die es bräuchte, um die gesamte Form zu füllen, angemischt werden.
  2. Solange das Epoxidharz noch flüssig ist, macht es Sinn, vor allem die leichten Dekoelemente, wie zum Beispiel Blumen und Co., zu platzieren.
  3. Nun braucht es ein wenig Geduld, da die Masse trocknen muss. Wie lange, lässt sich den Angaben des Herstellers entnehmen. Als durchschnittlicher Richtwert gelten in der Regel 24 Stunden.
  4. Nachdem die erste Schicht etwas angehärtet ist, können nun auch die schwereren Details eingesetzt werden.
  5. Wenn sich dann alles an Ort und Stelle befindet und ausreichend fixiert wurde, kann das restliche Epoxidharz in die Form gegossen werden. Nun muss das Ganze wieder ausreichend lange trocknen.
  6. Danach kann das selbstgestaltete Schmuckstück aus der Form gelöst werden.
Noch mehr Tipps auf bauredakteur.de
Mobile Schleifmaschinen – das passende Gerät finden

Die Epoxidharz „Nachbehandlung“

Im Zuge der Herstellung von Epoxidharz können eventuell scharfe Kanten entstehen. Damit sich hier niemand verletzen kann, ist es wichtig, diese vorsichtig mit ein wenig Schleifpapier zu glätten. Danach braucht es noch etwas Polierpaste, damit die Schmuckstücke auch wirklich – im wahrsten Sinne des Wortes – glänzen können.

Anhänger aus Epoxidharz

Warum erfreut sich die DIY Herstellung von Schmuck aus Epoxidharz einer derart großen Beliebtheit?

Es gibt viele Möglichkeiten, Schmuck selbst herzustellen. Aber warum entscheiden sich in der heutigen Zeit eigentlich so viele Menschen für die Epoxidharz Variante? Die folgenden Details zeigen auf, von welchen Vorteile sich hier genau profitieren lässt:

  1. Etliche Gestaltungsmöglichkeiten: Jedes selbstgemachte Schmuckstück aus Epoxidharz ist individuell. Dies zeigt sich nicht nur in den verschiedenen Formen, sondern auch in der Tatsache, dass sich so viele Elemente, von Blumen bis hin zu Steinen, hier einarbeiten lassen.
  2. Vergleichsweise günstig: Um Schmuckstücke aus Epoxidharz herzustellen, braucht es nicht viele Materialien. Genau das sorgt unter anderem auch dafür, dass es nicht sehr teuer ist, hier entsprechend kreativ zu werden.
  3. Kreative Ergänzungsmöglichkeiten: Wer möchte, kann den Epoxidharz auch mit anderen Materialien, zum Beispiel mit Holz, kombinieren. Auf diese Weise lässt sich oft eine noch individuellere Optik unterstreichen. 
  4. Lust auf Farbe? Kein Problem! Epoxidharz lässt sich unter anderem nicht nur „pur“ verwenden, sondern auf Wunsch auch einfärben. So bietet sich die Möglichkeit, sich von der klassisch-transparenten Optik zu verabschieden und gestaltungstechnisch neue Wege zu gehen.

Wann werden Sie zum Schmuckdesigner?

Sie wissen nun, wie einfach es ist, Schmuck aus Epoxidharz herzustellen. Neben Epoxidharz benötigen Sie lediglich ein paar schöne Gießformen und einige Ideen, was Sie in das Harz einschließen möchten. Dann kann es auch schon losgehen. Stellen Sie Ihre ganz individuellen Schmuckstücke her, die sonst keiner hat. Das kann für Sie selbst ein oder zum Verschenken oder Verkaufen.

Noch mehr Tipps auf bauredakteur.de
Drachen basteln aus Papier und Holzleisten

Schreibe einen Kommentar