In den 70er- und 80er-Jahren, als ich noch ein Kind war, gab es keine Drachen aus Fiberglas und Kunststoff – wir bastelten sie uns selbst aus Papier und Holzleisten. Für alle, die auch wieder in der Vergangenheit schwelgen wollen, hier die Bastelanleitung für einen klassischen Drachen, wie wir ihn aus unserer Kindheit kennen.

Drachen basteln

Materialliste:

Anzahl Bezeichnung Maße  Material
1 Holzleiste 90 cm x 1 cm x 0,5 cm Fichte
1 Holzleiste 72 cm x 1 cm x 0,5 cm Fichte
Buntes Drachenpapier (Transparentpapier)
Holzleim, Papierkleber
Drachenschnur oder Küchengarn

Schritt #1: Holzleisten vorbereiten

Drachenbasteln Holzleisten

Nehmen Sie die beiden Holzleisten und sägen Sie sie in den geforderten Längen zu – also einmal 90 cm und einmal 72 cm.

Die längere Holzleiste bekommt 3 Löcher – zwei zum Anbringen der Drachenschnur und eine für den Drachenschwanz. Nehmen Sie hierfür einen 3 mm-Holzbohrer.

Die beiden Löcher für die Schnur sind jeweils 13 cm vom Rand entfernt. Das Loch für den Schwanz des Drachens ist etwa 2 cm vom Rand entfernt.

Die kürzere Querleiste bekommt 2 Bohrungen in einem Abstand von 2 cm zu den Enden. Sie dienen später dazu, eine leichte Wölbung des Drachens herzustellen.

Nun noch an den vier Stirnseiten der Holzleisten jeweils eine kleine Nut sägen. Die Nuten braucht es, um damit eine umlaufende Schnur zu spannen und damit den Drachen zu formen.

Schritt #2: Die Holzleisten verbinden

Drachen Holzleisten verbinden

Verbinden Sie jetzt die Längs- mit der Querleiste. Schauen Sie hierbei, dass die Bohrung für den Schwanz unten ist.

Befestigen Sie die Querleiste 27 cm vom oberen Rand der Längsleiste mit Holzleim. Achten Sie darauf, dass die Leiste mittig ist.

Wickeln Sie zusätzlich noch Drachenschnur kreuzweise um den Verbindungspunkt.

Schritt #3: Schnur am Holzskelett befestigen

Drachen Rahmenschnur befestigen

Spannen Sie nun die Drachenschnur rund um das Holzskelett und verknoten Sie die Schnur. Ist Ihnen die Drachenschnur zu glatt, können Sie auch ein Kochgarn verwenden, damit klappt das Verknoten in der Regel besser.

Die Schnur kommt auf jeden Fall in die um Schritt 1 gesägten Nuten. Wollen Sie die Schnur zusätzlich sichern, können Sie einen Filmkleber um die Leistenenden kleben.

Schritt #4: Papier zuschneiden

Drachen Papier zuschneiden

Schneiden Sie nun das Papier für den Drachen in Form. Legen Sie dazu das Holzskelett auf das Transparentpapier und zeichnen Sie die Umrisse mit etwa 2 cm Überstand ein.

Jetzt können Sie das Drachenpapier zuschneiden.

Schritt #5: Papier befestigen

Drachen Papier befestigen

Das vorbereitete Papier befestigen Sie jetzt an der unter Schritt 3 befestigten Schnur.

Schneiden Sie das Papier dazu an den Holzleisten so ein, dass es sich um die Schnur falten lässt.

Tragen Sie Papierkleber auf den Überstand auf und schlagen Sie das Papier um die Schnur.

Schritt #6: Wölbung herstellen

Drachen Wölbung herstellen

Der Drachen bekommt eine leichte Wölbung. Dazu die Querleisten leicht nach außen wölben und die Wölbung mit einer Schnur fixieren.

Dazu die Schnur durch die vorbereiteten Löcher fädeln und dann so verknoten, dass die Querleiste leicht gebogen ist.

Schritt #7: Drachenschnur befestigen

Drachenschnur befestigen

Damit Ihnen der Drache beim Fliegenlassen nicht entwischt, braucht es eine Schnur. Diese wird an zwei Stellen am Holzgestell befestigt – den sogenannten Waagepunkten. Die Bohrungen haben wir in Schritt 1 hergestellt.

Mit Hilfe der beiden Bohrungen entsteht ein sogenanntes „Schnur-Dreieck“. Das kürzere Stück ist 30 cm, das längere Stück 60 cm lang.

Sollte der Drache später nicht optimal fliegen, müssen Sie mit dem Schnur-Dreieck etwas rumexperimentieren – es entweder verkürzen oder verlängern bis es passt.

Schritt #8: Schwanz befestigen

Drache Schwanz befestigen

Den Schwanz des Drachens befestigen wir nicht nur aus optischen Gründen, er stabilisiert das Fluggerät außerdem im Wind.

Nehmen Sie ein etwa 3 m langes Stück Drachenschnur und befestigen Sie daran in regelmäßigen Abständen Papierstücke.

Schneiden Sie hierfür rechteckige Stücke aus dem Transparentpapier und befestigen diese mittig mit etwas Schnur.

Jetzt müssen Sie nur noch eine geeignete Brise abzuwarten, um Ihren selbst gebastelten Drachen in die Lüfte steigen zu lassen.

Video: Drachen basteln

Aus den Grafiken dieser Anleitung habe ich ein kleines Video erstellt, klicken Sie einfach auf das Vorschaubild, um es sich anschauen:

Drachen basteln Anleitung

Mit Klick auf das Video werden Daten an Youtube übertragen, siehe Info