Ratgeber Fußböden – diese Böden sind im Trend

Der Bodenbelag hat ganz entscheidenden Einfluss darauf, ob wir uns in einem Raum wohlfühlen oder nicht. Der Auswahl des Fußbodens kommt daher eine wichtige Rolle zu. Erfahren Sie in diesem Ratgeber, welche Fußböden gerade im Trend liegen. Bedenken Sie dabei jedoch stets, dass solche eine Entscheidung mutmaßlich viele Jahre Bestand haben wird. Einen Boden tauscht man in der Regel nicht jedes Jahr aus.

Fühlt sich das Kind wohl, ist es der richtige Bodenbelag
  • Save
Fühlt sich das Kind wohl, ist es der richtige Bodenbelag

Das erwartet Sie in diesem Beitrag

Bodentrend #1: Fertigparkett

Fertigparkett ist so etwas wie der Klassiker, wenn es darum geht, einen natürlichen Bodenbelag zu haben, der sich zudem noch recht einfach verlegen lässt. Er besteht aus zwei oder drei Schichten, die Kreuzweise miteinander verleimt sind. Dadurch wird das natürliche Quellen und Schwinden von Holz erheblich minimiert.

Parkett ist die perfekte Wahl für alle, die es gemütlich mögen
  • Save
Parkett ist die perfekte Wahl für alle, die es gemütlich mögen

Im Vergleich zu Massivholzboden hat ein Fertigparkett in der Regel eine niedrigere Aufbauhöhe, dadurch sind Übergänge meist einfacher zu überbrücken. Eine schwimmende Verlegung ohne Kleber kann jeder geübte Heimwerker vornehmen, aber auch eine vollflächige Verlegung ist möglich. Das ist jedoch etwas komplexer.

Bei Fertigparkett steht Eiche in seinen zahlreichen Variationen besonders hoch im Kurs. Es gibt ihn dunkel oder hell, mit rustikaler Maserung oder weniger stark gemasert. Die Oberfläche kann geölt oder lackiert, gebürstet, geschliffen oder handgehobelt sein. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Bodentrend #2: Massivholzdielen

Wer auch Natur pur setzen möchte, für den sind Massivholzdielen sicherlich die perfekte Wahl. Der auch als Schiffsboden bekannte Bodenbelag gehört sicher zu den ältesten Arten von Holzfußböden – man denke nur an die Dielenböden aus Großmutters Zeiten, die sich noch heute großer Beliebtheit erfreuen.

Das ist nachhaltig: Massivholzdielen lassen sich mehrmals abschleifen
  • Save
Das ist nachhaltig: Massivholzdielen lassen sich mehrmals abschleifen

Bei pfleglicher Behandlung kann solch ein Boden viele Jahre alt werden. Insbesondere, weil er auch mehrmals abgeschliffen werden kann. Da die Dielen komplett aus Echtholz bestehen, können sie die Luftfeuchtigkeit des Zimmers regulieren und für ein natürliches Raumklima sorgen.

Massivholzdielen werden häufig in Raumlänge montiert, sie sind bis zu einer Länge von sechs Metern erhältlich. Sie sind zum Beispiel roh, hartgewachst oder endgeölt im Handel in verschiedenen Sortierungen erhältlich. Entscheiden Sie selbst, ob Sie es eher rustikal oder natürlich haben wollen.

Bodentrend #3: Korkdesignböden

Wenn Sie einen nachhaltigen Bodenbelag suchen, ist Korkboden sicherlich eine sehr gute Wahl. Kork gehört zu den nachhaltigsten Materialien überhaupt, da lediglich die Rinde der Korkeiche abgeschält wird, die wieder nachwächst. Das ist alle neun Jahre möglich.

Verlegen eines Korkbodens mit natürlicher Oberfläche
  • Save
Verlegen eines Korkbodens mit natürlicher Oberfläche

Ein Korkboden sorgt nicht nur für eine schadstofffreie Wohnatmosphäre, sondern ist auch besonders angenehm zu begehen. Er lässt sich sehr gut mit einer Warmwasserfußbodenheizung kombinieren. Außerdem ist er von Haus aus sehr leise, eine separate Trittschalldämmung braucht es nicht, die ist bereits inklusive.

Sollte Ihnen die natürliche Korkoptik optisch nicht zusagen, die sogenannten Korkdesignböden sind in den verschiedensten Optiken erhältlich. So gibt es sie zum Beispiel mit Holz-Dekoren genauso wie in Natursteinoptik. Klassische Korkdekore gibt es als Fertigkork oder Klebekork, der vollflächig verklebt wird.

Bodentrend #4: Laminat

Wenn von trendigen Bodenbelägen die Rede ist, darf Laminat sicherlich nicht fehlen. Wobei es gerade hier eine fast unerschöpfliche Auswahl an Farben, Dekoren und Qualitäten gibt. Eigentlich bekommt man so alles, was sich vorstellen. Moderne Druck- und Fertigungstechniken machen es möglich.

Laminat ist besonders verlege- und heimwerkerfreundlich
  • Save
Laminat ist besonders verlege- und heimwerkerfreundlich

Laminat ist insbesondere auch deshalb so beliebt, weil er sich kinderleicht verlegen lässt. In der Regel sind die Dielen heute mit einem Klicksystem ausgestattet, so dass nicht einmal mehr ein Kleber notwendig ist. Früher wurde Nut und Feder noch miteinander verklebt, was die Verlegung etwas aufwändiger machte.

Wie auch beim Fertigparkett sind auch beim Laminat Eiche-Dekore besonders angesagt. Wer möchte, bekommt aber auch Optiken in Form antiker Zementfliesen, Naturstein oder Fliesenoptik. Wie bereits geschrieben – was das Aussehen angeht, ist Laminat ein echtes Chamäleon. Immer irgendwie anders.

Bodentrend #5: Vinyl-Designboden

Wenn Sie im Handel einen Designboden sehen, handelt es sich in aller Regel um einen Vinylboden – also um einen Bodenbelag aus künstlichen Materialien. Das sollten Sie unbedingt im Hinterkopf haben, wenn Sie eigentlich einen ökologisch wertvollen Fußboden suchen.

Vinyl ist dünner und flexibler als Laminat oder Parkett
  • Save
Vinyl ist dünner und flexibler als Laminat oder Parkett

Was die Dekorvielfalt angeht, stehen die Vinylböden Laminat in nichts nach. Sie sind in Holzoptik ebenso erhältlich wie in Fliesenoptik, in Betonoptik ebenso wie in Steinoptik. Dazu sind sie ziemlich pflegeleicht und unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit – im großen Unterschied zu Laminat.

Vinylböden sind als Klick-Vinyl oder Klebevinyl erhältlich. Die Verlegung von Klick-Vinyl erfolgt ähnlich wie bei Klick-Laminat. Der Unterschied: Laminat lässt sich auf Altfliesen verlegen, Vinyl in der Regel nicht, da die Aufbauhöhe geringer ist. Es braucht einem glatten Untergrund, Fugen gehen gar nicht. Klebevinyl lässt sich vollflächig verkleben – perfekt für Feuchträume wie Bad oder Küche.

Bodentrend #6: Fliesen

Ein Ratgeber über beliebte Fußböden ohne Fliesen geht nicht. Nach wie vor erfreut sich die Bodenkeramik großer Beliebtheit. Wenngleich sich die Anforderungen an die Optik doch im Vergleich zu den 70er., 80er oder 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts doch stark gewandelt haben. Das fängt bei den Farben an und hört bei der Größe noch lange nicht auf.

Bei Fliesen liegen XXL-Formate im Trend
  • Save
Bei Fliesen liegen XXL-Formate im Trend

Insbesondere große Fliesen mit wenig Fugenanteil werden seit Jahren immer beliebter. Sie sind einfacher zu reinigen und lassen zudem kleine Räume größer wirken. Das gilt insbesondere für Badezimmer, die leider häufig immer noch ziemlich Mini geraten sind. Das Verlegen von Fliesen ist nicht so easy wie bei Laminat oder Vinyl, aber ein ambitionierter Heimwerker schafft auch das.

Was das Design angeht, Holzoptik ist eigentlich immer trendy, auch Fliesen in Retro-Optik lassen viele Augen leuchten. Zum Beispiel mit den Mustern und Farben antiker Zementfliesen, wie wir Sie zum Beispiel aus Marokko kennen. Ein Riesentrend – vor allem im Bad – sind zudem Fliesen in Marmor- oder Natursteinoptik

Das Beste zum Schluss: Designtrends 2022

Unabhängig von Art und Material des Bodenbelags, gibt es Faktoren wie Farben und Strukturen, die einem Trend unterworfen sind. Auf die wollen wir zum Abschluss noch einmal gesondert eingehen. Wie eingangs jedoch geschrieben, ein Trend ist etwas, das schnell vergehen kann, ein Fußbodenbelag bleibt Ihnen jedoch viele Jahre, wenn sogar Jahrzehnte, erhalten. Überlegen Sie sich daher ganz genau, was Sie sich ins Haus holen.

Hier sind einige Trends, die Sie 2022 auf dem Schirm haben sollten:

  • Natürliche Farben
  • Minimalismus
  • Nachhaltigkeit
  • Personalisierung
  • XXL-Format

Natürliche Farben stehen für Gemütlichkeit und Wohlbefinden – gerade auch bei solch großen Flächen wie Fußböden. In schwierigen Zeiten besinnen sich die Menschen gerne darauf zurück – so sinkt derzeit zum Beispiel die Nachfrage nach weiß geölten Dielen, während Parkett und Boden in natürlicher Optik voll im Trend liegt.

Gemütlichkeit ja – aber auch Minimalismus. Hier kommt der Skandi-Style ins Spiel. Helles Parkett, Designbeläge oder Korkboden unterstützen den reduzierten Wohnstil. Der helle Boden kann auch gut mit dunklen Möbeln kombiniert werden, wobei der skandinavische Stil eher auf helle Farben und Pastelltöne setzt.

Kommen wir zu einem Trend, der immer wichtiger wird: Nachhaltigkeit. Bewusster Konsum ist angesagt. Die Menschen wollen wissen, woher die Bodenbeläge kommen, welche Inhaltsstoffe sie haben und ob sich die Materialien wiederverwenden lassen. Kurzum: Sie sollen ökologisch einwandfrei sein.

Wohnzimmer im skandinavischen Stil mit hellem Fußboden
  • Save
Wohnzimmer im skandinavischen Stil mit hellem Fußboden

Individuelle Elemente liegen auch bei Bodenbelägen im Trend. Eine Personalisierung lässt sich zum Beispiel durch unterschiedliche Formate der Bodenelemente erzielen. Oder gleich durch verschiedene Bodenbeläge, um die gemütliche Sofaecke vom Ess- oder Officebereich abzugrenzen. Bei Holzfußböden kann eine Personalisierung durch Oberflächenbehandlung erfolgen – zum Beispiel durch Schleifen oder einer Used-Look-Imitation.

Ob bei Laminat, Dielen oder Fliesen – das XXL-Format liegt voll im Trend. Durch die geringere Fugenanzahl wirken Räume ruhiger und größer. Fliesen lassen sich zudem leichter reinigen. Die Verlegung ist hingegen schwieriger, schon alleine durch das Gewicht, das solch eine XXL-Fliese auf die Waage bringt. Bei Laminat oder Designboden-Planken gibt es dieses Problem nicht – hier geht eine Verlegung sogar schneller voran, da weniger Säge- und Schnittarbeiten notwendig sind.

  • Save

Schreibe einen Kommentar