Reihenmittelhaus: Vorteile und Nachteile

Sie wollen ein Reihenmittelhaus kaufen oder bauen? Wissen aber noch nicht so genau, ob diese Bauart die richtige für Sie ist? Hier kommt eine Entscheidungshilfe. Erfahren Sie alles über die Vorteile und Nachteile von Reihenmittelhäusern.

Reihenhaus kaufen
  • Save

Das erwartet Sie in diesem Beitrag

Was bedeutet Reihenmittelhaus?

Wahrscheinlich ist es unnötig, dies zu erklären, denn eigentlich sagt der Name bereits alles. Ein Reihenmittelhaus ist ein Haus, das in der Mitte zwischen mindestens zwei weiteren Reihenhäusern steht. Am Anfang und Ende einer solchen Reihe stehen die sogenannten Reiheneckhäuser.

Bei drei Häusern in einer Reihe ist es ein Reihenmittelhaus, bei 4 Häusern sind es 2 Mittelhäuser usw. Die Anzahl der Reiheneckhäuser bleibt hingegen immer gleich bei 2 Häusern. Bei einem Reihenmittelhaus haben Sie also rechts und links direkt Nachbarn, die Wand an Wand mit Ihnen wohnen. Das sollte Ihnen bewusst sein, wenn Sie sich für diese Variante des Wohnens entscheiden.

Reihenhäuser ähneln sich in der Regel stark oder sind sogar baugleich, was den Grundriss angeht. Wobei dieser auch spiegelverkehrt angeordnet sein kann. So oder so – Individualität sieht anders aus. Dafür sind Reihenmittelhäuser oft günstiger, zumal die Grundstücksgröße besonders klein ausfällt. Garten ist nur vor oder hinter dem Haus möglich.

Nachteile von Reihenmittelhäusern

Bevor wir gleich zu den Vorteilen kommen, hier erst einmal die Nachteile von Reihenmittelhäusern. Einige sind bereits kurz angeklungen. So haben Sie zum Beispiel zwei direkte Nachbarn, die Wand an Wand zu Ihnen wohnen. Da sind Streitereien oft bereits vorgezeichnet – sei es durch Lärm, zu hohe Hecken oder zu wenig Privatsphäre.

Ein weiterer Nachteil: Fenster und Türen sind nur auf der Front- und der Rückseite möglich. Mitunter können solche Häuser daher düster wirken. Durch bodentiefe Fenster und Glastüren kann dem mangelnden Lichteinfall jedoch entgegengewirkt werden.

Reihenhäuser sind zudem in der Regel recht schmal, das macht sich nicht nur drinnen, sondern natürlich auch draußen bemerkbar. Wer einen großen, weitläufigen Garten sein Eigen nennen mag, wird mit einem Reihenmittelhaus daher in der Regel nicht glücklich.

Vorteile von Reihenmittelhäusern

Es ist natürlich nicht alles schlecht an einem Reihenmittelhaus, es gibt sogar sehr gute Gründe, sich für diese Hausvariante zu entscheiden. Der wichtigste vielleicht: Über die Dämmung brauchen Sie sich nur nach vorne und hinten Gedanken machen, rechts und links schließen sich die gedämmten und beheizten Häuser Ihrer Nachbarn an.

Nicht nur beim Dämmen und Heizen sparen Sie Geld: Das Reihenmittelhaus ist wahrscheinlich die günstigste Variante, sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Auf kleinem Raum entsteht das eigene Reich. Dazu ein kleiner Garten, der Grundstückspreis schont Ihr Budget.

Faule Menschen haben noch weitere Vorteile bei einem Reihenmittelhaus. Der Straßenabschnitt ist nur minimal – Schneeschippen oder Unkrautjäten geht somit recht schnell. Auch gibt es keinen seitlichen Garten, eventuell sogar mit Hecke, den Sie pflegen müssen. Wer seine Outdoortätigkeiten minimieren möchte, findet bei einem Mittelhaus genau das richtige.

Typische Reihenhaus-Siedlung
  • Save
Alles in Reih und Glied: Typische Reihenhaus-Siedlung

Auf einen Blick: Vor- und Nachteile

Für alle, denen das bisher zu viel Text war, hier die Vor- und Nachteile von Reihenmittelhäusern auf einem Blick:

VorteileNachteile
• Wenige Außenflächen = geringere Heizkosten
• Weniger Arbeit mit dem Garten
• Geringere Baukosten
• Zwei Nachbarn Wand an Wand
• Wenig Garten, kleines Grundstück
• Wenig Individualität
• Kann düster sein  

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Insbesondere aus den Nachteilen von Reihenmittelhäusern ergeben sich einige Aspekte, die Sie beim Kauf auf dem Schirm haben sollten:

  • Schauen Sie sich (wenn möglich) Ihre Nachbarn ganz genau an. Sie sollten zumindest einigermaßen auf einer Wellenlänge liegen, sonst sind ständige Streitereien vorhersehbar.
  • Achten Sie auf eine gute Schalldämmung zwischen den Häusern, damit nicht jedes Geräusch des Nachbarn ungefiltert zu Ihnen dringt. Eventuell ist eine zusätzliche Schallisolation notwendig.
  • Achten Sie darauf, dass genügend Tageslicht in die Innenräume gelangt. Natürliches Licht hat einen positiven Effekt auf unser Wohlbefinden.
  • Schaffen Sie sich im Garten eine Ecke, die von den Nachbarn nicht einsehbar ist. Etwas Privatsphäre sollte auf jeden Fall sein – auch im Außenbereich.
Moderne Reihenhäuser
  • Save
Gibt es auch in schön: Moderne Reihenhäuser

Für wen eignen sich Reihenmittelhäuser?

Sie haben vielleicht während des Lesens bereits gemerkt, dass Reihenmittelhäuser nicht für jeden gleichermaßen gut geeignet sind. Wer es großzügig und individuell liebt, sollte sich lieber in der „Abteilung“ freistehende Einfamilienhäuser umschauen.

Gerne auch vom Architekten nach den eigenen Vorstellungen geplant. Reihenmittelhäuser sind Häuser von der Stange und nach einem bestimmten Schema geplant und gebaut. Das macht sie günstig, aber eben nicht individuell.

Wer gerne seine Ruhe hat und sich selbst von geringen Geräuschen gestört fühlt, für den ist ein Reihenmittelhaus sicherlich auch nicht die beste Wahl. Gesellige Menschen, die gerne etwas Trubel um sich herum haben, für die ist es sicherlich kein Problem, wenn die Nachbarn feiern und Spaß haben. Sie machen einfach mit.

Leute mit dem grünen Daumen, die Pflanzen über alles lieben und nicht genug von ihnen haben können, für die ist der kleine Garten bei einem Reihenmittelhaus wahrscheinlich einfach zu wenig. Wer den nicht hat und genügsam in dieser Hinsicht ist, der ist mit etwas Terrasse und ein paar Pflanzen vollauf zufrieden.

Reihenmittelhaus oder freistehendes Einfamilienhaus – was ist besser?

Diese Frage können nur Sie für sich selbst entscheiden. Wir haben Ihnen die Vor- und Nachteile von Reihenmittelhäusern vorgestellt und Ihnen gesagt, für wen sich die Bauweise eignen. Jetzt liegt es an Ihnen. Machen Sie sich selbst klar, was für Sie und das zur Verfügung stehende Budget die beste Wahl ist. Egal, wie Sie sich entscheiden – am Ende kann beides zu Ihrem ganz persönlichen Traumhaus werden.

  • Save

Schreibe einen Kommentar