Home » Bauwissen » Im Haus » Tiefspüler oder Flachspüler – was ist besser?

Tiefspüler oder Flachspüler – was ist besser?

Das Thema ist sicherlich nicht hochglanzverdächtig, doch beim Kauf eines neuen WCs müssen Sie sich entscheiden: Tiefspüler oder Flachspüler. Ich möchte Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen. Beide Varianten haben ihre Daseinsberechtigung, auch wenn Tiefspül-WCs heutzutage rund 90 Prozent Marktanteil besitzen.

Tiefspül-WC

Der Unterschied zwischen Tiefspül- und Flachspül-WC

Wissen Sie was Tiefspüler oder Flachspüler bedeutet? Ja. Dann können Sie diesen Abschnitt überspringen. Für alle, die nicht wissen, was ein Tiefspül- oder Flachspül-WC ist, hier eine kurze Erklärung:

Was bedeutet Tiefspüler?

Ein Tiefspül-WC ist eine Toilette, bei der die Ausscheidungen direkt in ein mit Wasser gefülltes Siphon fallen. Tiefspüler besitzen also keine Stufe in der Keramik, auf der die Exkremente liegen bleiben. Die meisten verkauften WCs sind heutzutage so ausgestattet.

Der größte Nachteil ist, dass es beim Stuhlgang spritzen kann. Das empfinden viele als unangenehm. Der nichtspritzende Tiefspüler ist bislang noch nicht erfunden worden, wobei die Markenhersteller stets daran arbeiten, die Form zu verbessern. Letztlich kommt es aber immer auch darauf an, wie jemand auf der Toilette sitzt.

Der große Vorteil liegt darin, dass sich Gerüche nicht so stark ausbreiten können, da die Exkremente von Wasser umschlossen werden. Wer heute ein Bad neu einrichtet, wird sich daher in der Regel für ein Tiefspül-WC entscheiden. Zumal es hier die größte Auswahl auch an spülrandlosen WCs gibt.

Was ist ein Flachspüler?

Ein Flachspüler ist ein WC mit einer Stufe. Das bedeutet, dass die Exkremente nicht direkt in einen mit Wasser befüllten Siphon fallen. Früher war die Bauweise Standard, heute werden meistens Tiefspüler verwendet.

Das liegt vor allem daran, dass sich Gerüche wesentlich heftiger ausbreiten, wenn die Hinterlassenschaften nicht von Wasser umgeben sind. Das ist schon ein heftiger Makel. Dazu kommt, dass sich oben auf der Stufe oft hässliche Ränder bilden. Die Auswahl fällt hier entsprechend sparsam aus. So sind zum Beispiel fast keine spülrandfreien Flachspüler erhältlich und auch keine Dusch-WCs.

Wer regelmäßig seinen Stuhl kontrollieren muss, wird sich dennoch für ein Flachspül-WC entscheiden. Auch in Krankenhäuser und Arztpraxen sind sie noch häufig zu finden.

Der direkte Vergleich

Welche Vorteile hat ein Tiefspül-WC? Welche Nachteile? Und natürlich – wie sieht es umgekehrt beim Flachspül-WC aus. Hier ein kurzer Überblick:

Flachspüler

Flachspüler

  • Spritzt nicht
  • Braucht mehr Wasser
  • Für Stuhlproben geeignet
  • Gerüche breiten sich aus
Tiefspüler

Tiefspüler

  • Kann spritzen
  • Braucht weniger Spülwasser
  • Stuhl lässt sich nicht untersuchen
  • Weniger Geruchsentwicklung

Welches soll ich nehmen?

Sie wissen jetzt alles über Tiefspüler und Flachspüler. Jetzt liegt es ganz bei Ihnen, welche Toilette soll es für Sie sein? Machen Sie es wie ein Großteil der WC-Käufer und nehmen ein Tiefspül-WC oder ist Ihnen das gute alte Flachspül-WC lieber? Wenn Sie aus medizinischen Gründen ab und an eine Stuhlprobe nehmen müssen, ist das sicherlich die richtige Toilette. Und wenn Sie es nicht mögen, wenn es spritzt ebenfalls. Ist das beides nicht der Fall, dann spricht nichts gegen einen Tiefspüler, bei dem die Auswahl an verschiedenen Designs sehr viel größer ist.

Das könnte Sie auch interessieren

8 Gedanken zu „Tiefspüler oder Flachspüler – was ist besser?“

  1. Hallo, wir suchen ein spürandloses WC als Flachspüler (hängend). Bisher sind wir nicht fündig geworden. Alles nur spülrandlose Tiefspüler, jedoch keinen Flachspüler.

    Sie schreiben, das es solche auch gibt gibt.

    ? Welche bzw. wo können wir diese finden?

    Antworten
    • Spülrandlos, Flachspüler und wandhängend, das ist in der Tat eine schwierige Kombination. Ich finde in der Tat auch nur ein Stand-WC als Flachspüler und ohne Spülrand. Ich werde meinen Text etwas präzisieren.

      Antworten
    • EIN EINZIGES Modell habe ich gefunden (z.B. bei „obadis“):

      Wandmontage, Flachspüler, spülrandlos:
      165,15 EUR: Laufen Pro Wand Flachspül WC 8209590000001

      Wandmontage, Flachspüler, spülrandlos, + Oberflächenversiegelung:
      199,85 EUR: Laufen Pro Wand-WC Flachspüler 8209594000001

      Antworten
  2. Das scheint so nicht zutreffend zu sein: obadis schreibt „spülrandlos“ – Laufen selbst und Hornbach dagegen schreiben „mit Spülrand“. Anscheinend wird auch unterschieden zwischen „spülrandlos“ und „geschlossenem Spülrand“. Ist Herr Klatt denn inzwischen fündig geworden – oder gibt es sonst neue Erkenntnisse?

    Antworten
    • Je nach Hersteller und Ausführung des Spülrands, wird in der Tat zwischen „geschlossenem Spülrand“ und spülrandlos unterschieden. Im ersten Fall ist ein kleiner Wulst zu sehen, im zweiten Fall nichts. In beiden Fällen ist die Toilette allerdings gleichgut zu reinigen, denn es gibt keine verborgenen Stellen.

      Antworten
  3. Update: Ich habe direkt bei mehreren Herstellern angefragt (V&B, Geberit, Duravit, IdealStandard) – und KEIN EINZIGER führt ein spülrandloses wandhängendes Flachspül-WC. (Antworten von Vigour und Laufen sind noch offen).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar